13. Mannschaftsschnellschachturnier des Putlitzer SV 1921
SC Neukloster verteidigt den Pokal

Das 13. Putlitzer Mannschaftsschnellschachturnier erlebte einen souveränen Sieger. Mit 18:0 Punkten siegte der SC Neukloster nun schon zum 4. Mal in Folge in der Gänsestadt. Sie verwiesen die Teams SF Schwerin und SC Neukloster II auf die nachfolgenden Plätze.

Insgesamt 14 Mannschaften aus Mecklenburg/Vorpommern und Brandenburg konnten die Gastgeber beim 13. Mannschaftsschnellschachturnier des Putlitzer SV 1921 in der Gänsestadt begrüßen. Das im Vereinshaus des Kulturbeutel e.V. über neun Runden nach dem Schweizer System ausgetragene Turnier wurde nach den Schnellschachregeln der FIDE mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler und Runde gespielt.

Das am stärksten besetzte Team SC Neukloster dominierte das Turnier von Beginn an. Nur gegen die später zweitplatzierte Mannschaft SF Schwerin wurde es beim knappen 2,5:1,5 Erfolg etwas eng für die Neuklosteraner.

Alle weiteren Begegnungen gewann der Turnierfavorit und Titelverteidiger mit mindestens 3:1 Punkten und wurde damit souverän Sieger des Putlitzer Mannschaftsschnellschachturniers.

Um den 2. Platz gab es lange ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Teams SF Schwerin und SC Neukloster II.

Erst in der letzten Runde, als die zweite Neuklosteraner Mannschaft gegen ihre Dritte überraschend verlor, konnten sich die Schweriner mit 2 Punkten Vorsprung vom Kontrahenten absetzen und mit insgesamt 14:4 Punkten den 2. Platz belegen.

Dritter wurde schließlich die zweite Mannschaft von SC Neukloster II mit 12:6 Punkten.

Nach dem Ausfall einiger Schnellschachspezialisten beim Putlitzer SV konnte die erste Mannschaft in diesem Jahr nicht in den Kampf um die vorderen Ränge eingreifen. Mit nur 9:9 Punkten musste sich die erste Mannschaft in der Besetzung Peter Brack, Maik Gottschalk, Bernd Ölke und Detlef Feige am Ende mit dem 8. Platz begnügen.

Die zweite Mannschaft des Putlitzer SV spielte in der Besetzung Christian Blume, Peter Wessollek, Florian Vieten, Steven Bruhn sowie der Wechselspieler Michael Prenzlow und Bernd Paetzke überraschend stark und belegte mit nur einem Punkt Rückstand zur ersten Mannschaft schließlich den 9. Platz.

Für die beste Brettwertung nahmen die Spieler Hannes Knuth (Brett 1/SC Neukloster), Arvid Grahl (Brett 2/SF Schwerin), Sebastian Kesten (Brett 3/SC Neukloster) und Chris Borchert (Brett 4/SC Neukloster II) Preise in Empfang.

Ein besonderer Dank gilt dem langjährigen Trophäensponsor Finanzberater Rainer Hanisch und natürlich auch den Spielerfrauen des Putlitzer SV, die mit ihrem Engagement wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen.

Autor: C. Blume

13. Mannschaftsschnellschachturnier 28.06.2008
+ = - Ma.-pkt. Br.-pkt.
1. SC Neukloster I 18 -   0 31,0
2. SF Schwerin I 14 -   4 27,5
3. SC Neukloster II 12 -   6 20,5
4. ASV Wismar 10 -   8 21,0
5. SV Malchower Schachinsel 10 -   8 19,5
6. SC Neukloster III 10 -   8 19,0
7. SV Wusterhausen 10 -   8 18,0
  8. Putlitzer SV I   9 -   9 16,5
  9. Putlitzer SV II 8 - 10 15,5
10. SV BW 69 Parchim 7 - 11 17,0
11. SF Schwerin II 7 - 11 15,5
12. ESV Wittenberge 5 - 13 14,0
13. SC Neukloster IV 5 - 13 12,5
14. SC Wittstock 1 - 17   4,5

Homepage unter: http://schach.putlitz-online.de